You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.

Hausaufgaben an der Deutschen Schule

Wie viele Hausaufgaben müssen die Kinder machen? Und was genau? Was müssen die Eltern tun, wenn sie kaum Deutsch sprechen und deswegen nicht so gut helfen können? Dies wurde in unserem Konzept „Richtlinien für Hausaufgaben“ aufgeschrieben.

Wir gehen davon aus, dass die Hauptarbeit im Unterricht stattfindet und dass die Hausaufgaben im Allgemeinen nicht dazu dienen, neuen Stoff zu lernen, sondern das im Unterricht Gelernte zu festigen oder zu wiederholen. Die Hausaufgaben sollten sich am Unterricht orientieren und dem bekannten Schwierigkeitsgrad entsprechen. Die Schüler bekommen also Hausaufgaben, um zu lernen, selbstständig zu arbeiten, die für eine bestimmte Aufgabe benötigte Zeit einzuschätzen und ihr eigenes Tempo und ihre eigene Methode zu bestimmen.

An deutschen Schulen gibt es Richtlinien für die Anzahl der Hausaufgabenstunden. Für Erstklässler werden zum Beispiel Hausaufgaben im Umfang von 30 Minuten empfohlen.

Eine Ausnahme bilden die Hausaufgaben, die an kranke oder zu Hause gebliebene Kinder geschickt werden. Der Lehrer bereitet für sie eine Beschreibung der Unterrichtsstunde vor: was behandelt wurde, was besprochen wurde und auch die Hausaufgaben. Nach ihrer Genesung haben die Schüler eine weitere Woche Zeit, den Lernstoff nachzuholen.

Der Stundenplan der Grundschule sieht spezielle Stunden vor, in denen Hausaufgaben gemacht werden können, denn es geht nicht darum, dass das Kind dies unbedingt von zuhause macht, sondern um seine selbstständige Arbeit. Die deutsche Schule ist sehr daran interessiert, die Selbstständigkeit unserer Schülerinnen und Schüler zu fördern. Wir möchten, dass die Kinder lernen, ihre Hausaufgaben selbst zu erledigen, ohne ihre Eltern mit einzubeziehen. Daher sollte die Lernzeit in den Klassenstufen 1-2 als eine der Pflichtstunden betrachtet werden, in denen sie lernen, selbstständig zu werden. Auf diese Weise schaffen es die Schüler der Klassen 1 bis 3 in der Regel, alle schriftlichen Aufgaben in der Schule zu absolvieren.

Zusätzlich wird noch Hausaufgabenbetreuung für Schüler angeboten, die bis 16 Uhr in der Schule bleiben. An dieser Gruppe nehmen in der Regel alle Schüler der Klassen 1-6 teil, die nicht unmittelbar nach dem Pflichtunterricht abgeholt werden und die zu dieser Zeit keine AGs oder zusätzlichen Unterricht haben.

Fotogalerie
Fotogalerie